Ihr Lieben,

ich bin schockiert was grad in der Nähwelt , nein nicht nur in der Nähwelt, generell im Internet, in der Bloggerwelt, in Facebook und so los ist.
Alle haben Panik vor der DSGVO.

Blogs und Seiten werden zu Hauf auf privat gestellt oder beendet. Kleingewerbe schliesen. Panik wird verbreitet.
Und jetzt schliesst auch noch DIE Nähbloggerinstitution RUMS.

Wer verliert, dass sind wir, das ist die Kreativität, da aus mangelhaften Infos Schreckgespenster gemacht werden.

Also warum lassen wir uns geiseln und geben auf? Waren wir Blogger nicht auch die, die mal was gewagt haben, die Vorreiter waren, die Quergedacht haben?
Wieso lassen wir uns jetzt umwerfen?

Dabei soll die neue Verordnung uns allen doch helfen und unsere Daten schützen und das endlich europaweit einheitlich.

Bislang hatten wir keine Rechte darüber, zu wissen was gespeichert wird, noch konnten wir erzwingen, dass die Daten gelöscht werden müssen. Zum Beispiel du hast bei einer Versicherung einen Anfrage gestellt, die abgelehnt wurde. In der Vergangenheit war das ewig im System gespeichert und somit hatte man keine Chance, eine Anfrage später nochmal genehmigt zu bekommen, z.B. für eine Lebensversicherung.
Nun kann man erzwingen, dass alle Daten gelöscht werden oder man kann nachfragen was alles gespeichert ist. Das ist doch gut, oder nicht?

Das gleiche mit Newslettern oder Katalogen oder Zeitungsprobeabos…. einmal die email hergegeben, zack werden die Daten verkauft und das Postfach läuft über mit Werbemail und Spam.  Damit ist nun hoffentlich Schluss.

Was macht die neue Verordnung nun? Die Datenspeicherung muss begründet sein in Grund und Dauer der Datenspeicherung. Also Daten aus einem Kaufvertrag müssen solang vorgehalten werden, wie steuerliche Nachweise erforderlich sind. Daten für z.B. das Zeitungsprobeabo, dass nur für die 2 Wochen Abo gültig ist, wenn dann kein Auftrag angenommen wird, müssen gelöscht werden, ausser ihr habt zugestimmt, dass diese länger gehalten werden. Auch dann könnt ihr jederzeit die Löschung beauftragen.

Also ich möchte die DSVGO nicht verteufeln, aber ich weiss natürlich auch dass die Rechtlage dazu noch sehr schwammig ist und es wohl erstmal ein paar Grundsatzurteile der Gesetzgeber braucht , bis sich wieder alles beruhigt hat.

Nun ist dies, aus der ganzen Panik raus, nun leider das letze RUMs.
Die Linkparty die uns Nähweiber einmal die Wochen zusammen gebracht hat und in der wir uns gegenseitig unsere Blogs gepusht haben.
Und was nun?

Ich hör nicht auf.

Das ist mein Hobby, das lass ich mir nicht nehmen.

Wo sind den die #Jonny’s unter uns? 😉

 

Für den letzten Rums hab ich ein UFO ausgegraben, was ich im Frühjahr fertig gemacht hatte und über Ostern fotografiert hatte.

 

Fertiggenäht hab ich die Jubah-Bluses von Leni pepunkt.

Seit dem Probenähen damals lag das gute Stück dran und das ist einige Zeit her. Hier gabs den Blogpost dazu LINK

Nunja , bei der Bluse ist einiges schiefgelaufen… nicht zuletzt weil mich der rutschige Viskosestoff zum Wahnsinn getrieben hat.

Aber egal, sie passt und ich fühl mich wohl drin…
Weiss ja keiner das die Abnäher nicht gleich hoch sind , weil einer verrutscht ist. Auf den verdrehten Saum schaut hoffentlich auch keiner so genau hin. Und das der Knopf zu weit oben ist… naja, das muss so 😉

Also Egal, Lehrgeld gezahlt, die nächste wird besser ….

Da mich das ganze recht sprachlos macht, ich hab grad mal wieder in FB geschaut… kopfschüttel, hab ich euch heut gar nicht viel dagelassen.

In diesem Sinne, dreh ich mich rum und mach weiter.

Habt ein schönes Wochenende

Eure Mandy

Schnitt: Jubah bluse von Leni Pepunkt
Stoff: Viskose von Larisschen.de

 

Verlinkt mit RUMS