Ihr Lieben,

spürt ihr schon den Frühling?
Ich freu mich schon soooo drauf.
Endlich sind die Tage wieder länger.
Die Frühblüher spitzeln raus.
Es wird wärmer.
Letzte Woche hatten wir Föhn, da hatte es gleich mal 18 Grad.
Hach schööön 😃☀️
Und so kehrt auch in meiner Nähstube der Frühling ein.
Das hab ich gleich ausgenutzt.
Denn als ich gelesen hab, dass ich für Lotte&Ludwig das Kleid Sandkastenliebe nähen darf, hab ich erst einmal einen Hüpfer gemacht 😉
Und ich wusste gleich, wie das Kleidchen aussehen wird.
Es lief im Kopf wie ein Film ab…
…Webware, luftig, leicht, frühlingshaft, gelb, grün, türkis 😍❤

Ich war total happy.
Winter beendet.
Frühlingsnähprogramm gestartet.
Bilder im Freien.
hach…schön
und endlich konnte ich mal wieder die gut abgehangene Webware ausm Schrank ziehen 🙈😂

Also nun mal was zu dem Kleid, ähm zur Sandkastenliebe ❤

Es ist ein richtig, richtig toller Schnitt – ein must-have für Mädlsmamas in diesem Sommer! 😃😍
Eigentlich sind es 2 Kleider, ein Unterkleid und eine Schürze obendrüber.

Das Unterkleid hab ich ganz in uni gehalten, Oberteil in türkis, Rock und Ärmel in hellgelb und die Bünchen vis versa.

Es wird aus Jersey genäht und der Rockteil ist gleichmässig gerafft und etwas länger.
Das Unterkleid kann auch kurzärmelig genäht werden.

Die Schürze wird aus Webware genäht und ist zusammen mit dem Unterkleid das perfekte Drehkleid ❤

Rundherum sind Kellerfalten gelegt, die im Schnitt super markiert sind und es ist sehr gut erklärt, wie man sie näht, damit sie schön gleichmässig werden.

Hinten wird die Schürze mit Bändern zu einer Schleife geschlossen. Am Oberteil sind Knöpfe mit Schlaufen vorgesehen.
Das Oberteil ist komplett verstürzt und bietet viele Möglichkeiten, verspielte Einsätze einzubauen.
So hab ich gerne den Bubikragen genutzt, um den endlich mal wieder zu üben.

Im Probenähen sind total viele entzückende Ideen eingeflossen. Die könnt ihr hier im Album bewundern.

Ich hab das Oberteil geteilt und französische Nähte mit einer kleinen Fake-Paspel eingesetzt.
Leider war das nicht von vorn herein geplant. Den Meter Stoff hatte ich ungeschickt zugeschnitten, so dass dies meine einzige Möglickeit war , das Oberteil nicht zusammengestückelt erscheinen zu lassen 😉

Den Rock hab ich mit einer kleinen Spitze verziert. Dazu hab ich die Kante nur versäubert, anstatt zu säumen, und die Spitze aufgenäht.

Aus den Resten von Stoff ergab sind sogar noch ein neuer Hut. Diesen hab ich nach eigenen Schnitt genäht. Den ersten der Sorte  hab ich euch schon mal hier gezeigt: LINK

Der Hut passt perfekt zu dem romantisch verspielten Kleidchen.
Was meint ihr?
Soll ich den mal aufmalen als Schnittmuster? 😉😊

Und da ich ja möchte dass Adlersöckchen das ihre Sandkastenliebe auch im Sommer anzieht , hab ich die Schürze hinten kurzerhand zusammengenäht. So kann sie die Schürze auch als luftig leichtes Sommerkleid anziehen.

Mein Mädel ❤❤❤

Aber als wir auf dem Spielplatz waren, musste das Kleid beweisen, dass es auch mehr aushält, als nur hübsch auszusehen.

So ist es jetzt wirklich auch Sandkastenfest 😁

So ist das Kleidchen auch perfekt für den Fototermin im Kindergarten demnächst ❤😃

Euch noch eine schöne Restwoche☀️
Eure

Mandy

Schnitt: Sandkastenliebe von Lotte&Ludwig bei Dawanda oder Makerist

Stoff: Uni-Jersey aus meinem Fundus
Webware aus meinem Fundus  (weiss nimmer wo gekauft und welcher Hersteller das war 🙈😊)
Spitze, sowie Innenstoff vom Patchwork in Friedberg

Verlinkt in Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge, Kiddikram, Made4girls, crealopee,

Advertisements