Ihr lieben,

na, wer ist schon in Frühlingsstimmung?

Ich schon.

Ich würde gern die Winterjacken einmotten

und gegen ein leichtes Jäckchen für die Übergangszeit eintauschen.

Einfach so, zum fix überhängen, ohne grossen Schickschnack, immer zur Hand, wenns Frau mal fröstelt.

So was hab ich mir nun genäht.

cardee-3

Das ist ein Lady Card*ee von NipNaps.ch.

Bei dem Schnitt ist alles möglich, klassisch, business like, oder lässig , casual.

Ich hatte diesen tolle leichten Sommersweat aus Viskose von Nähhimmel erst kurz daheim liegen, der super für den Schnitt passte.

cardee-8

Das Jäckchen ist  vorn offen, Knöpfe könnte man schon dranmachen, aber ich mag das so ohne.

cardee-9

Der Schnitt bietet viele Möglichkeiten:
mit oder ohne Kapuze, mit Kragen, mit und ohne Taschen, länger oder kürzer, mit Bünchen oder ohne.
Also x Varianten, die immer einen anderen Lady cardee entstehen lässt .

cardee-10

Ich hab mich für die Kapuze entschieden, irgendwie, weil die meisten meiner Cardigans Kapuzen haben.

cardee_title

Beim Stoffe shoppen macht sich die selbstgenähte Jacke sowieso am Besten 🙂

cardee-1

Brauch ja schliesslich wieder neuen Stoff 😀

cardee-2

Ich hab das Jäckle einwenig verlängert , so ca. 7cm.
Möchte euch aber warnen…
Ich dachte mir erst, dass ich doch lieber um 15cm verlängere. Bei der ersten Anprobe hat mir das aber gar nicht gefallen. Es machte die Jacke sackmässig und das Bündchen der Taschen war grad auf Höhe der Hüftknochen, also total unvorteilhaft.

cardee-4

Also hab ich alles nochmal aufgetrennt, die Tasche höher gesetzt auf ihre ursprüngliche Position und eben untendran etwas kürzer gemacht.

Also wenn ihr verlängert, verlängert die Tasche unbedingt mit und belasst die Oberkante auf der Position, auf der sie vorgesehen ist.

cardee-5

 

Euch nun eine schöne Restwoche… das Wochenende ist nah 🙂
Eure Mandy

cardee-7

Schnitt:  Lady Card*ee von NipNaps.ch

Stoff: Sommersweat aus Viskose von Nähhimmel und schwarzer Jersey von ?

 

Verlinkt bei RUMS, Linkedurstuff,

Advertisements