Ihr Lieben,

heute ist RUMS-Tag, also ist es Zeit mal wieder was zu zeigen, was ich für mich genäht hab.

So ist richtig schöner Wohlfühlpulli für mich entstanden.

Ein richtiger „my favourite sweater“.

Denn ich war Teil des grandiosen Probenäherteams, dass für Anna von Schaumzucker den MFS (my fafourite sweater).

10268709_696009197123781_756481716728841281_n12494825_948547868514821_1364505811668982936_n

Hammer, was für mega tolle MFS in dem Probenähen entstanden sind.

Und der Schnitt läd ein, die Kreativität voll auszuleben. Ob schlicht und einfach, ob mit Plott (Freebee hier) oder mit RV oder Schlitz an der Seite, geteiltem Vorderteil, mit Schulterpassen, alles, was gefällt ist möglich.
Schaut doch am besten mal hier im FB-Album die über 300! Fotos aus dem Probenähen an.

Und nun zu meinem MFS 😉

MFS-1

Was aber erstmal für mich das Wichtigste war, der Schnitt geht bis Grösse 56 – also auch was für uns Rubensfrauen.

MFS-7

Dann gibts für die grossen Grössen 2 Varianten , die engere normale Variante und die ausgestellte A-Linie. Ich hab meinen in A-Linie genäht.

Und wie bei allen Teilen mittlerweile, nähe ich obenrum 2-3 Grössen kleiner als untenrum. Das ist aber bei dem Schnitt kein Problem, das anzupassen.

Extrem schön find ich auch, dass die Schulternähte dort sind, wo sie hingehören. Dafür haben wir auch lange an dem Schnitt gefeilt.

MFS-6

Hab ein bisschen mit negativ-Nähten gebastelt und probiert. Dieser tolle kuschlige Doubleface-Sweat hat ja schier danach geschrieen.
Für alle die sich um die komische Seitennaht wundern, das ist das, was den MFS abhebt, diese ist nämlich nach vorn verschoben. Ganz ungewohnt, da man diesen auch anders zusammennähen muss, als gewohnt.
Ich hab die Seitennaht mit dem kleinen Keil nochbetont. An der Stelle ist im Ebook auch ein Reisverschluss beschrieben.

MFS-2

Und da meine neue Liebe das ‚Nähmalen‘ ist hab ich mich hier gleich mal wieder ausgetobt. Irgendwas muss man sich ohne Sticki und Plotter dann halt mal einfallen lassen. Denn so ganz ohne Bild fand ich den MFS etwas leer vorndrauf.

Die Feder hab ich selber gemalt und auf ein Butterbrotpapier gepaust. Hintendran mit einem Stickvlies versehen hab ich das ganze mit hunderttausend Nadeln festgesteckt.
Da muss ich sagen, dass ich da bei einer Stoffbestellung bei Stoff-Hemmers, mal ein ganzes Soritment extra dünne und lange Stecknadeln mitbestellt hatte und die sooo Gold wert sind, den über die lässt sich bedenkenlos drübernähen.

MFS-3

Also hab ich den Stickfuss angeschnallt und los gings. Mit ein bisschen Mut und etwas Übung geht das immer besser. Irgendwann hat man den Schwung raus 🙂

Hinten ist der MFS etwas länger und abgerundet und durch die A-Liene passt er auch wunderbar übern Poppes ohne hier aufzuliegen bzw. hängenzubleiben.

MFS-4

So, dann geht mal stöbern, ich hau mich jetzt wieder aufs Sofa mit meinem neuen Wohlfühlpulli 🙂

Habt es fein

Eure Mandy

MFS-8

Schnittmuster: MFS von Schaumzucker
Stoff: Doubleface Sweat von (wenn ich das noch wüsste, würd ich das geile Stöffchen sofort nachordern)  😉

Verlinkt: RUMS

Advertisements