Ihr Lieben,

TiNO_650

als ich vor einem Monat von der Aktion bei mamimade gelesen hab, hab ich noch gedacht,
ich stimme in Allem zu,
aber ich… ,
… in einem Katalog?

Aber warum eigentlich nicht.

So ist es doch eine Protestaktion gegen die Ausbeutung derer, die unter miserablen Bedingungen unsere Billig-Kleidung nähen.
Mein Spruch ist immer… ein T-Shirt für 2€? Von Kindern für Kinder genäht, oder?

Aber es ist nicht nur der Billig-Kleidungs-Sektor, auch manche andere bekannten Marken, die nicht gerade billig sind, beuten aus.

Wir kaufen Bio, Öko und fairtrade, fahren Bahn, und bei den Klamotten?
Ein kleiner weiterer Schritt ist „fairwear“ … ich nähe mittlerweile so einiges selber, mit dem guten Gewissen, dass niemand dabei ausgebeutet wurde.
Es ist natürlich teurer, aber wenn ich mir überlege, was ein Bio-Stoff oder GOTS zertifizierter Stoff kostet, geht das nicht für 2€ pro T-Shirt. Man kann sich ausmalen, dass für die Näherinnen nur wenig bleibt.
Und es passt auch zu meinem vorherigen Post. Hierzulande möchte niemand für Kleidung was zahlen, ausser eine Marke steht dran, man hat tausend Teile im Schrank, anstatt sich auf wenige gute Teile zu besinnen. Aber die Lebensbedingungen derer, die das nähen, werden immer schlimmer, bis sie ihre Familien nicht mehr ernähren können, und dann, dann ziehen sie los, um zu schauen, wo auf der Welt es besser gehen könnte…

Drum mach ich nun kurzfristig doch noch mit.

Hier nun mein Outfit.

Hab mir gestern meine Saila zurechtgelegt und überlegt , was dazu passen könnte und im Latenightsewing noch ein Kimono Tee genäht mit dem tollen Stoff von ArtGallery – dazu werde ich am Donnerstag noch etwas mehr berichten ;-).
Als mein Lieblingsbegleiter gibt es noch meine MayAnn Reisetasche dazu.

this is not ok-1

this is not ok-2

this is not ok-4

this is not ok-3

@ Susann: welches Bild gefällt dir besser? Gib mir doch bitte Bescheid, ich schick dir dann das Bild ohne Wasserzeichen 😊

Shirt:
Schnitt: Kimono Tee  von Maria Denmark
Stoff: Art Gallery Fabrics von Nähhimmel

Hose:
Schnitt: Saila von Näähglück
Stoff: Stretchjeans vom Patchwork Friedberg

Tasche:
Schnitt: MaryAnn Reisetasche von Modage
Stoff: Beschichtete Baumwolle und Kunstleder vom Augsburger Restehaus

Bewusst keine Schuhe, kein Make up, und das Haarbandl ist ein Stoffrest vom KimonoTee.

Eure Mandy

this is not ok_title-2

Mit dabei: This is not ok, LinkuStuff,

Advertisements