…war wiedermal ein Projekt für mich .

Ihr Lieben,

zwischen Winterjacke und Elsakleid, Weihnachtsdeko und Geburtstagskleidchen, Buxenwahn und Farbspielereien fand sich nie die Zeit, ein T-Shirt für mich endlich fertig zu machen, dass ich schon lange angefangen hatte und immer neben der Nähmaschine auf Fertigstellung wartete.
Ein ganz besonderes T-Shirt, für mich.
Nämlich meinem ersten Versuch ein eigenes Schnittmuster für ein T-Shirt für mich zu erstellen. Und dabei erhöhte ich gleich die Messlatte um 2 Stufen und bildete mir ein, dass es ein Wasserfallshirt sein musste.

Ich hatte, so glaube ich, bei StoffundLiebe, ein Stück wunderbar fliessenden Viskosejersey in Vintagestreifenoptik erstanden. Der Stoff passte perfekt zu dem Projekt.

image1

Nur ahnte ich noch nicht, dass mich das Teil an den Rande des Wahnsinns treiben würde…
Viskosejersey ist ja wirklich ein Fluch, man hat das Gefühl beim Nähen, dass der Stoff vor der Nadel flüchtet. 🙂

Nach x-fachen Änderungen …
den Wasserfallkragen hab ich nochmal weiter ausgeschnitten und an den Seiten nach innen geklappt, dass er schöner fällt, das hintere Halsbündchen nochmal komplett neu genäht, weil es sich nach aussen klappte, ich also nicht richtig gezogen hatte und zusätzlich hab ich noch Abnäher an der Brust gesetzt …
hat es dann doch geklappt.

image3

Und ich war stolz wie Bolle, dass es nun auch passt 🙂

image5

Und damit bin ich mal wieder bei RUMS dabei und bei Lieblingsstücke

image2

Und das ganze geht noch auf mein Februar-Konto, also No. 2 von 12 bei Ba-Samba’s 12/12

 

Schnitt: meiner
Stoff: StoffundLiebe

Bis demnächst hier
Eure Mandy

 

Advertisements